PpS - die Leitwährung der Außenwerbung

Der PpS (Plakatseher pro Stelle) ist der Ausweis der Kontaktsumme eines Werbeträgers pro Tag. Mit diesem Wert existiert erstmals ein einheitlicher und zudem crossmedial vergleichbarer Kontaktbegriff für das Medium Plakat. Der Ausweis von Kontaktsummen für Netzprodukte (City-Light-Poster, City-Light-Boards/Mega-Lights) basiert nun auf derselben Währung wie die Kontaktangabe für einzeln belegbare Plakatstellen (Großflächen, Ganzsäulen).

Aus zahlreichen Untersuchungen ist bekannt, dass die Wahrnehmung von Plakatstellen von vielen Faktoren abhängig ist, die direkt mit dem Standort in Zusammenhang stehen. Diese verschiedenen Wirkfaktoren werden in der Berechnung des Leistungswerts PpS in Form des sogenannten k-Wertes berücksichtigt. Der k-Wert entsteht durch die Multiplikation der einzelnen, für jede Plakatstelle individuell ermittelten Parameter und fließt als letztes qualifizierendes Element in den Leistungswert ein, nachdem die Kontaktwahrscheinlichkeit einer Person mit einer Plakatstelle ermittelt wurde.

Bei der Umstellung der Einzelstellenbewertung auf den PpS werden die vom G-Wert* bekannte Grundlogik und die damit verbundenen Grunddaten und –erkenntnisse beibehalten. Dazu gehören die Bestimmung der Passagefrequenz eines Plakatstandorts durch den FAW-Frequenzatlas, die Ermittlung wahrnehmungswirksamer Standortfaktoren und die daraus resultierende Berechnung der Leistungswerte.

Der PpS stützt sich in erster Linie auf die Erhebung der Mobilitätsdaten von derzeit mehr als 40.000 repräsentativ ausgewählten Personen. Diese Mobilitätsdaten werden zum Einen durch GPS-Messungen über den Zeitraum von 7 Tagen ermittelt, zum Anderen über Telefoninterviews abgefragt. Die Daten des Frequenzatlas stehen dabei als Instrument zur räumlichen Gewichtung der Stichprobenmobilität zur Verfügung und gewährleisten so die Stabilität der Frequenzen über einen längeren Zeitraum. Die aus den Mobilitätsdaten resultierenden Bewegungsmuster werden mit den Plakatstandorten abgeglichen.

*Der hier genannte Begriff "G-Wert" ist ein von der GfK, Nürnberg, geschütztes Warenzeichen.